Was ist eine smarte Kaffeemaschine ?

Alles wird smart! Man hört oder liest es immer wieder in den Medien oder bei Gesprächen auf der Arbeit. Aber was ist eigentlich eine smarte Kaffeemaschine? Wir erläutern die wesentlichen Merkmale einer smarten Kaffeemaschine und schauen welche Potenziale zukünftig möglich sein könnten.

Smarte Kaffeemaschine reagiert auf Sprache

Eine smarte Kaffeemaschine lässt sich heutzutage oft fernsteuern. Das beginnt eigentlich schon mit einfachen Dingen wie einer An- und Abschaltautomatik, damit man sie nicht manuell bedienen muss. Eine smarte Kaffeemaschine lässt sich aber beispielsweise auch per Sprachsteuerung bedienen. Beliebt ist es vor allem moderne Kaffeevollautomaten über Alexa zu bedienen. Das ist komfortabel und zeitsparend. Wir haben bereits in einem anderen Beitrag beschrieben, wie es funktionieren kann seine Kaffeemaschine oder Kaffeevollautomaten mit Alexa zu steuern.

Es funktioniert allerdings momentan nur mit einer Auswahl von Markengeräten. Es gibt sowohl smarte Kaffeevollautomaten als auch Kapselmaschinen, die mit Alexa gesteuert werden können. Eine solche smarte Kapselmaschine ist zum Beispiel die Tchibo QBO You Rista* für rund 250€. Die smarten Kaffeevollautomaten wie die Siemens EQ.9* sind hingegen teilweise noch sehr teuer, aber lohnen sich für einige von euch sicherlich trotzdem. Denn der Komfort und die Kaffeequalität sprechen für sich. Denn mit dieser smarten Kaffeemaschine lässt sich der Feierabend Cappuchino oder Espresso per Sprachbefehl bestellen:

(Anzeige)

Auch mit der Sprachsteuerung von Google lassen sich einige Kaffeemaschinen bereits bedienen. Diese Technologie ist zwar noch nicht 100% ausgereift, funktioniert aber bereits sehr gut. Die Systeme werden sich mit Sicherheit zusehends verbessern. Zukünftig werden sicher auch noch weitere Befehle wie „Reinigungsprogramm starten“ oder „Kaffeebehälter Füllmenge nennen“ unterstützt. So wird die Bedienung einer smarten Kaffeemaschine noch komfortabler und vielseitiger.

Smart Kaffeemaschine mit App steuerbar

Andere Geräte wie die Smarter SMC10EU Coffee*  lassen sich per App über das W-LAN steuern. Diese smarte Kaffeemaschine ist im Vergleich natürlich wesentlich günstiger als der smarte Siemens Kaffeevollautomat. Der Funktionsumfang ist aber natürlich überhaupt nicht vergleichbar.  Die Smarter Coffee ist aber durchaus ein gutes Einsteigergerät in die Welt der smarten Kaffeemaschinen. Außerdem ist sie für ca. ein Drittel des Preises zu haben:

(Anzeige)

Das Konzept der Appsteuerung wurde schon vor der Sprachsteuerung angewendet. Viele Hersteller bieten aber heute noch Apps zusätzlich zu den Alexa Skills an. Man benötigt allerdings die App eines Herstellers und kann nicht zentral über eine App alle smarten Geräte im Haus steuern.  Außerdem hat man lediglich den Vorteil, dass man die Tasten nicht drücken muss. Man kann allerdings nicht mit einem Sprachbefehl einen Kaffee bestellen. Daher ist aus unserer Sicht eine Kaffeemaschine die über eine Sprachsteuerung der großen Hersteller verfügt besser geeignet.

Smarte Kaffeemaschine gibt Hinweise

Doch nicht nur die Sprachsteuerung macht eine smarte Kaffeemaschine aus. Sie kann dem Benutzer oder Besitzer auch Hinweise zu ihrem Zustand geben. So zeigt eine smarte Kaffeemaschine bspw. an ob die Milch nachgefüllt werden muss, das Pulverfach gesäubert werden sollte oder der Wassertank leer ist. Auch wenn die Kaffeebohnen sich dem Ende nähern wird das auf dem Display angezeigt.

Gängige Kaffeevollautomaten verfügen seit Jahren über solche Funktionen. Daher gibt das Konzept smarte Kaffeemaschine bereits länger in der Praxis als den Namen. Jedoch wird es erst in den letzten Jahren zunehmend verwendet. Das hängt mit Sicherheit mit der Beliebtheit von Smartphone oder Smart Home Anwendungen zusammen. Die smarte Kaffeemaschine ist Teil dieses „smarten Trends“.

Die smarte Kaffeemaschine bietet Potenziale

Abgesehen von den bisher schon vorhanden Funktionen sehen wir noch weitere Potenziale. Bei einige Herstellern oder Diensterleistern könnten beispielsweise zukünftig auch Informationen zum Zustand der Wartung versendet werden. Auf diese Weise wäre eine zeitnahe Wartung der Kaffeemaschine oder des Kaffeevollautomaten gewährleistet. Diese Services könnten zusätzlich angeboten werden.

Außerdem ist es vorstellbar, dass automatisch ein Mitarbeiter den spätesten Zeitpunkt der Wartung per E-Mail oder App-Nachricht mitgeteilt bekommt. Es kann proaktiv mit dem Besitzer ein Termin zur Wartung der smarten Kaffeemaschine vereinbart werden. So könnte eine Menge Zeit und Aufwand gespart werden. Außerdem kann auf diese Weise sicher stellen, dass die smarte Kaffeemaschine immer reibungslos leckeren Kaffee aufbrühen kann.

Smarte Kaffeemaschinen im Überblick

(Anzeige)

Auch interessant:

Kaffeemaschine aus Gold Diese Kaffeemaschine sieht aus wie eine Antiquität aus dem 18. Jahrhundert und ist auch ähnlich rar. Der Royal Coffee Maker ist ei...
Die teuerste Kaffeemaschine der Welt! Es gibt viele teure Maschine auf der Welt, aber wie haben uns gefragt welche ist die teuerste Kaffeemaschine der Welt? Die teuer...
Tipps zur Reparatur von Kaffeevollautomaten Kaffeevollautomaten können extrem teuer sein - Doch wenn man einige Tipps bei der Reparatur von Kaffeevollautomaten beachtet, kann...
Die 10 wichtigsten Kaffeemaschinen Marken Wir haben uns gefragt: Was sind die wichtigsten Kaffeemaschinen Marken? Als Kriterium haben wir die Anzahl der unterschiedlichen ...
Kaffeemaschine mit Alexa steuern Ich kann eine Kaffeemaschine mit Alexa steuern? Ja - Der Sprachassistent macht es möglich! Das Internet der Dinge erhält langsam a...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.