Milchaufschäumer Testsieger: Alle Modelle + Empfehlungen

Ein Milchaufschäumer ist die perfekte Ergänzung zu einer Kaffeemaschine mit Mahlwerk, die keine Milchdüse bzw. Milchtank haben. Auch als Companion für einen Cold Brew Dripper, Aeropress Kaffee oder eine French Press ist er super geeignet.  Wir werfen daher einen Blick auf die Kosten für dieses Kaffee Gadget und stellen euch die Milchaufschäumer Testsieger vor.

Denn perfekter Milch­schaum gehört nun mal zu einem Cappuccino und Latte Macchiato wie Musik zu einer guten Party. Die Zubereitung per Hand dauert allerdings lange und ist auch fehleranfälliger. Es könnte beispielsweise sehr leicht die Milch beim Erhitzen überkochen, wenn man nicht aufpasst. Mit einem elektrischen Milchaufschäumer kann das nicht passieren. Der perfekte Milchschaum gelingt damit fast wie von selbst! Man muss nur die milch einfüllen.

Was kosten gute Milchaufschäumer?

Die Preisspanne der getesteten Geräte lag zum Zeitpunkt des Tests (Anfang 2018) zwischen 23 und 99 Euro. Gute elektrische Milch­aufschäumer haben allerdings ihren Preis und kosten aktuell eher zwischen 50 und 150 Euro. Wer für einen elektrischen Milchaufschäumer nicht so viel ausgeben möchte, bekommt für rund 55 Euro den zweitplatzierten Melitta Cremio* oder für aktuell 70 Euro den Milchaufschäumer Testsieger WMF Lineo* in mattem Silber.

Beste Milchaufschäumer Test Keyvisual
gute Milchaufschäumer = gute Laune

Sehr günstig ist zwar der elektrische Milchaufschäumer von Rossmann für etwa 23 Euro. Dieser konnte aber nur eine befriedigende Gesamtwertung von 3,2 der Stiftung Warentest erreichen. Das Gerät erhitzt die Milch leider nur auf laue 40 Grad Celcius und schlägt nur sehr wenig Milchschaum. Daher lohnt es sich für einen gutes Gerät durchaus, etwas mehr Geld auszugeben. Hier findest die besten Milchaufschäumer:

Beste Milchaufschäumer der Stiftung Warentest

Damit du einen guten Milchaufschäumer findest, haben wir uns angeschaut, welche Milchaufschäumer Testsieger die Stiftung Warentest empfiehlt. Die hat zehn Geräte getestet: Acht davon schlagen sich gut, zwei sind nur befriedigend. Dennoch hat keiner der getesteten Milchaufschäumer wirklich schlechte Ergebnisse geliefert. Die Unterschiede liegen vor allem in der Zubereitung, den Umwelteigenschaften (z.B. Stromverbrauch) sowie dem Preis.

Die Milchaufschäumer Testsieger

Im folgenden gehen wir genauer auf diese 4 besten Milchaufschäumer ein. Eine Auflistung aller getesten Milchaufschäumer findest du am Ende des Beitrags. Denn es gibt einen geteilten 1. Platz. Mit einer Gesamtbewertung von 2,0 (gut) teilen sich der Nespresso Aeroccino 4 Milchaufschäumer und der WMF Lineo den ersten Platz.

Geteilter Platz 1 im Milchaufschäumer Test

WMF Lineo Milchaufschäumer (1. Platz)

Die Milchaufschäumer Testsieger WMF Lineo konnte die Stiftung Warentest überzeugen. Er bietet vier Funktionen und ist dadurch in der Lage sowohl cremigen oder festen Milchschaum als auch kalten Milchschaum oder heiße Milch auf Knopfdruck zu liefern. Durch die Anti-Haft-Beschichtung wird eine einfache und hygienische Reinigung gewährleistet. Dieser WMF Milchschäumer hat außerdem eine LED-beleuchtete Taste mit One Touch Funktion. So erhältst du garantiert sehr schnell deine gewünschte Milchzubereitung.

WMF Lineo Milchaufschäumer Testsieger
Der Milchaufschäumer Testsieger WMF Lineo

Das Fassungsvermögen des WMF Lineo liegt bei 150 ml  für Milchschaum und bei 250 ml für heiße Milch. Die minimale Füllmenge für das Aufschäumen von Milch liegt bei von 100 ml – bei weniger Inhalt beginnt dieser Milchschäumer leider sonst nicht mit dem Aufschäumungsprozess. Wer also wert darauf legt, Milchschaum für mehrere Tassen zu zaubern, macht mit dem WMF Lineo nichts falsch. Für kleinere Mengen z.B. für einen einzelnen Cappuchino ist er daher eher ungeeignet. WMF Lineo Milchaufschäumer ist außerdem recht günstig und durch sein rundes Design eine schöne Ergänzung für jede Küche oder Hausbar.

Nespresso Aeroccino 4 (1. Platz)

Auch der Nespresso Aeroccino* 4 bietet dir die Möglichkeit 2 Arten von heißem Milchschaum sowie heiße Milch und kalten Schaum auf Knopfdruck herzustellen. Mit dem Aeroccino kann man in wenigen Sekunden leckeren Milchschaum oder heiße Milch für Kakao erhalten. Die Einzelteile dieses Milchaufschäumers sind außerdem explizit spülmaschinengeeignet! Das ist besonders im Büro praktisch und sehr hygienisch.

Nespresso Aeroccino 4 Milchaufschäumer Testsieger
Nespresso Aeroccino 4 Milchaufschäumer Testsieger

Die maximale Milchfüllmenge für Milchschaum bzw. heiße Milch liegt beim Aeroccino bei 120 bzw. 140 ml. Allerdings kann dieser Milchschäumer schon ab 70 ml Milchschaum erzeugen und ist somit optimal für kleinere Mengen geeignet. Auch für eine einzelne Tasse Cappuccino am Morgen ist der Aeroccino daher geeignet. Der Preis ist allerdings recht hoch, dafür ist die Verarbeitung und die Geschwindigkeit unschlagbar.

Melitta Cremio Hot & Cold (2. Platz)

Der Melitta Cremio Milchschäumer erreichte ebenfalls eine ziemlich gute Gesamtwertung von 2,1 im Test. In wenigen Sekunden kann man auch mit diesem Modell perfekte Milchschaum für Kaffeespezialitäten zaubern. Sowohl warmer als auch kalter Milchschaum sind kein Problem. Die maximale Füllmenge für Milchschaum liegt zwischen 100 und 150 ml.  Zwischen 100 und 250 ml warme Milch kann der Cremio auf einmal produzieren.

Der Melitta Cremio Milchaufschäumer Testsieger
Der Melitta Cremio Milchaufschäumer Testsieger

Die Bedientasten sind beleuchtet und haben verschiedene Funktionen (warmer Milchschaum, warme Milch, kalter Milchschaum). Die Reinigung  ist dank der Antihaftbeschichtung des Behälters sehr einfach. Der Quirls und Deckel sind außerdem spülmaschinenfest. Diesen formschönen Milchaufschäumer mit Henkel gibt es nicht nur in schwarz sondern auch in rot und weiß.

Tchibo Induktionsmilchaufschäumer (3. Platz)

Der schwarze Induktionsmilchaufschäumer von Tchibo erreicht im Milchaufschäumer Test den dritten Platz.  Auch mit diesem gerät zauberst du per Knopfdruck perfekten Milchschaum oder warme Milch. Die maximale Füllmenge liegt bei  260ml für Milchschaum oder 500 ml für warme Milch. Der Tchibo Milchschäumer wird mit verschiedenen Einsätzen für große und kleine Mengen an Milchschaum geliefert.

Tchibo Milchaufschäumer Testsieger
Tchibo Milchaufschäumer Testsieger

Die Bedienung ist sehr einfach. Man muss nur einmal kurz drücken für warmen Milchschaum (die rote Leuchte geht an). Für kalten Milchschaum drückt man etwa ca. 2 Sekunden (die blaue Leuchte geht an). Außerdem schaltet sich dieser Milchschäumer automatisch nach etwa 3 Minuten ab.

Milchaufschäumer Testsieger auf einen Blick

Zusammenfassung: Milchaufschäumer Testieger & Test

Es gibt natürlich viele gute Milchaufschäumer. Allerdings kann man bei einem so gründlichen Test, wie die Stiftung Warentest sie durchführt, nicht alle verfügbaren Geräte testen. Daher wurden nur 10 Milchaufschäumer getestet. Wir fokussieren uns im Folgenden auf die Top 3 der besten Milchaufschäumer in diesem Test und gehen näher auf diese Testsieger ein.

Bewertet wurde im Test nach folgenden 5 Kriterien:

  1. Zubereitung
  2. Handhabung
  3. Umwelteigenschaften
  4. Haltbarkeit
  5. Sicherheit

Die Zubereitung machte mit 55 Prozent etwas über die Hälfte der Gesamtnote aus. Hier gehts zum Ausgangstestbericht.

Die 4 Milchaufschäumer Testsieger

Weitere Modelle des Milchaufschäumer Test:

Unser Tipp: Die beste Note in der wichtigen Kategorie Zubereitung erhält der WMF Lono Milk & Choc * (1,4). Dieser Milchaufschäumer ist auch häufig als Amazon’s Choice markiert und ebenfalls sehr gut bewertet.

Elektrische Milchaufschäumer oder Stabaufschäumer?

Interessant ist auch herauszufinden, ob es einen Unterschied beim Milchaufschäumer Test zwischen einem elektrischen oder Stabaufschäumer gibt. Daher prüfte die Stiftung Warentest außerdem den Bodum Latteo Handschäumer* sowie den Cilio Aerolatte Stabquirl.

Manueller Milchaufschäumer: Bodum Latteo
Manueller Milchaufschäumer: Bodum Latteo
Cilio Aerolatte Stabquirl
Cilio Aerolatte Hand-Milchaufschäumer

Die Geräte lagen preislich zum Zeitpunkt des Testes bei jeweils 19 Euro – somit liegen diese Hand-Milchaufschäumer preislich unter den elektrischen Milchaufschäumern. Die Milch mit der Hand aufzuschäumen kostet allerdings etwas Kraft und Ausdauer.

Außerdem sollte die Milch vorher in der Mikrowelle oder in einem Kochtopf erwärmt werden, damit der Schaum wirklich vergleichbar gut wird. Der Aufchäum-Vorgang des Bodum Latteo kann bis zu drei Minuten dauern. Laut Stiftung Warentest ist die Milchschaum Qualität diesen Mehraufwand nicht wert. Daher sollten Freunde von perfektem Milchschaum besser auf elektrische Milchaufschäumer setzen.

Der Cilio Stabquirl braucht batterien und es dauert etwa gleich lang die Milch in Schaum zu verwandeln. Man braucht aber im Vergleich deutlich weniger Kraft. Ein Kauf diesen manuellen Milchaufschäumers lohnt sich für Sparfüchse eher. Die Ergeb­nisse der billigeren Geräte fallen aber alles in allem schlechter aus als bei den qualitativen Milchaufschäumer Testsieger.

Welche Milch für den Milchschaum im Milchaufschäumer?

Ein perfekter Milch­schaum sollte feinporig sein. Er muss sich  im Mund ähnlich wie Sahne anfühlen und schmeckt leicht süß. Welche Milch man nehmen muss, damit der Milchschaum am besten gelingt. Das diskutieren Kaffee­fans seit langem heiß und heftig.

Die Stiftung Warentest testete mit halt­barer Frisch­milch mit 1,5 % fett. Diese sorgt für einen festeren Milchschaum als die klassische Voll­milch mit 3,5 %. Diese macht den Milchschaum etwas cremiger und glänzender. Fett dient außerdem als Geschmacks­träger und bringt das Aroma des Kaffee meist besser zur Geltung. Alles in allem ist der perfekte Milch­schaum allerdings Ansichts­sache.

Heiz­methode der Milchaufschäumer Testsieger egal

Generell werden die Milchaufschäumer Testsieger auf 2 Methoden beheizt: Entweder induktiv oder eine verdeckte Heizspirale im Boden des Milchaufschäumers. Auf die Qualität des Milch­schaums hat das allerdings keinen Einfluss. Auch die Halterung und Position des Quirls hat laut der Stiftung Warentest keinen Einfluss auf perfekten Milchschaum.

Auch interessant:

Gute Kaffeevollautomaten unter 300 Euro Professionelle Kaffeevollautomaten können sehr teuer sein! Es muss allerdings auch nicht für jeden immer gleich die teuerste Kaffe...
Gute Kaffeevollautomaten unter 500 Euro (mit Milch... Kaffeeliebhaber auf der Suche nach einem Alleskönner wissen: Gute Kaffeevollautomaten können schnell über 1000€ kosten. Doch das m...
Ein Plädoyer für Rohkaffee Dieser Artikel ist ein Gastbeitrag von Michael Hartmann von kaffeeroester-test.de. Er trinkt seit 2017 zu Hause nur noch selbstger...
Ember Kaffeebecher: Echt High Tech! Wer kennt es nicht: man freut sich auf sein heißes Lieblingsgetränk, wird abgelenkt und nach einer Weile stellt man fest, dass der...
Kaffeetassen und Gegenstände aus Kaffeesatz Die Deutschen verbrauchen in etwa 7,2 kg Rohkaffee pro Kopf laut Statista. Das entspricht in etwa 162 Liter Kaffee pro Kopf in...