Der klassische Bialetti Espressokocher (+alle Varianten!)

Der Bialetti Espressokocher blickt auf eine sehr lange Tradition zurück und stammt aus dem Mutterland des Espresso:  Italien. Hier findest du sowohl die Geschichte hinter dem klassischen Bialetti als auch die neuen Modell Venus und Brikka sowie Anleitungen um deinen leckeren Moka aufzurbühen.

Die Geschichte von Bialetti

Im Jahr 1933 entwickelte Alfonso Bialetti die 1. italienische Kaffeemaschine, mit der man zuhause am eigenen Herd einen Espresso zubereiten konnte. Die erste Kaffeemaschine der Welt wurde allerdings erst 1954 in Deutschland erfunden.  Seine legendäres Kaffee Gadget aus Aluminium nannte Bialetti den Moka Express. Sie verbreitete sich über die Jahre und ist Schätzungen zufolge in 90 Prozent der italienischen Haushalte verbreitet.

Der erste Espressokocher hatte also einen sehr wichtigen Einfluss auf die Verbreitung der Kaffeekultur in allen Bevölkerungsschichten des Landes.  Endlich konnte man Kaffee auch gemütlich zuhause getrunken werden und nicht nur in den öffentlichen Espressobars der Zeit. Das Logo zeigt einen kleinen Mann mit Schnurrbart der mit seinem Finger in die Luft zeigt. Dabei handelt es sich um eine Karikatur des Erfinders selbst.

Bialetti Espressokocher Moka

Mittlerweile gibt es aus dem Hause Bialetti auch neuere Varianten in teils anderem Design (z.B. die Bialetti Venus). Dass diese Espressokocher von Bialetti eigentlich technisch gesehen keinen echten Espresso zubereiten, wissen viele nicht.

Denn für einen echten Espresso braucht man eine Maschine mit 9 Bar Druck. Mit dem Bialetti erreicht man einen solch hohen Druck aber nicht. Damit werden lediglich etwa 1,5 Bar erreicht. Trotzdem schwören viele auf den Espressokocher auf dem Herd – insbesondere Italiener.

Der klassische Bialetti Espressokocher

Der Bialetti Moka Express ist DER Klassiker! Diese Kaffeemaschine ist aus Aluminium gefertigt und hat einige Kunststoff Teile, die aber nicht heiß werden. Er wird aus doppelt gedrehtem und hochwertigen polierten Aluminium hergestellt. Dadurch wiegt der Bialetti Moka Express nur 0,37 Kilo.

Man sollte die Aluminiumkanne aber immer per Hand waschen, da sie nicht spülmaschinenfest ist. Er ist aber für alle Herdarten, außer Induktion, geeignet. Diese Ikone ist der meistverkaufte Espressokocher der Welt! Über 300 Millionen Mal wurde er bereits weltweit verkauft und sicherlich mehrere Milliarden Male zum Kaffee kochen verwendet. Der Klassiker ist sogar eine Design-Legende und wurde im Museum of Modern Art in New York ausgestellt.

Bialetti Espressokocher keyvisual

Seine weltberühmte, achteckige Form kennt sicherlich jeder Kaffeeliebhaber. Es handelt sich hierbei natürlich um ein geschütztes Bialetti-Design. Das eingebaute Sicherheitsventil sorgt dafür, dass ein Durckausgleich stattfindet. Es gibt den Bialetti Moka Express Espressokocher für 2 Tassen, 3 Tassen, 6 Tassen oder 9 Tassen:

Kuriose Varianten des Bialetti Moka

Es gibt ein paar lustige Varianten des Bialetti Moka, die sich sehr gut als Geschenk eignen.

Der klassische Bialetti in Italienfarben

Ein rot, grün, weißer Espressokocher von Bialetti, mit dem du bis zu 6 Tassen Espresso aufbrühen kannst.

Bialetti „Mukka“ im Kuhdesign

Eine sehr spaßige Ausführung! Mit diesem Bialetti kann man wahlweise Cappuccino, Espresso oder Milchkaffee machen. Der kleine alles Könner hat ein patentiertes Milchaufschäumventil! Dabei handelt es sich um ein Druckventil mit Sicherheitssystem. Es ist für alle Herdarten und Ceranfelder geeignet – außer  für Induktion.
Bialetti Espressokocher "Mukka"

Die moderne Bialetti Venus

Dieser moderne Espressokocher ist im Gegensatz zu seinem traditionellen Vorbild aus Edelstahl gefertigt. Die Bialetti Venus eignet sich daher auch für Induktionsherde und ist sogar spülmaschinenfest. as ist zeitgemäß und praktisch!

Der Hersteller empfiehlt für die Verwendung in der Bialetti Venus speziell gemahlenen Kaffee für eine Moka. Man sollte jedoch in jedem Falle keinen feingemahlenen Kaffee nutzen, sondern einen mittler Mahlgrad in der Kaffeemühle einstellen. Das Design dieses Espressokochers erinnert ein wenig an elektrische Milchaufschäumer.

Achtung: Man sollte das gerät nie ohne Wasser verheizen. Außerdem sollte man keine anderen Inhalte außer Kaffee nutzen. Das heißt es kann weder Tee noch Kakaopulver oder Instant-Kaffee verwenden. Denn das würde die Filterplatte verstopfen.

Man sollte bei der Bialetti Venus darauf achten, dass die Hitze nicht zu hoch ist. Denn dann kann der Kaffee eine verbrannten Geschmack annehmen. je nach Herd sind die Einstellungen sehr unterschiedlich, daher kann es etwas dauern mit man den Dreh raus hat. Es ist empfehlenswert gefiltertes Wasser  zu verwenden, um das beste Aroma zu haben und den Espressokocher vor Kalk zu schützen. Die Bialetti Venus ist in den Varianten für 2, 4, 6 und sogar 10 Tassen erhältlich:

Die kleine Bialetti Brikka

Den Espressokocher ziert natürlich ebenfalls eine ebenfalls eine Version des Männchens mit Schnurrbart der den Finger in die Luft hebt.
Bialetti Espressokocher Brikka

Es gibt den Bialetti Brikka in Ausführungen für 2 oder 4 Tassen:

Bialett Espressokocher Anleitungen

Wir haben diese unterhaltsame Anleitung gefunden wie du ganz leicht Kaffee im Bialetti machen kannst. Auf sehr unterhaltsame Weise zeigt dir Darth Vader persönlich in diesem Video von Coffee Circle wie du auf Kaffee mit mittlerem Mahlgrad guten Espresso-Kaffee aufbrühst. Viel Spaß dabei!

Eine Anleitung für die Bialetti Venus gibt es natürlich auch noch zum Abschluss. Der große Vorteil bei der Bialetti Venus liegt definitiv in seinen Eigenschaften. Er ist aus Edelstahl und daher sowohl für Induktionsherde geeignet als auch spülmaschinenfest. Hier siehst du wie du auch mit der neuen Bialetti-Version besonders frischen und leckeren Moka Kaffee auf deinem Herd selbst zubereiten kannst:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.