Siebträgermaschine kaufen – Das sollte man beachten

Wer einen perfekten Espresso zubereiten möchte, kommt als Kaffeeliebhaber um  eine Siebträgermaschine nicht herum. Doch die Auswahl ist groß und man kann man schnell den Überblick verlieren. Immerhin will man die beste Siebträgermaschine für sich finden!  Wir wollen bei der Suche unter die Arme greifen und haben zusammengefasst, was beim Kauf beachtet werden muss.

kaffeemaschine tipps produziert

Was bietet Ihnen eine Siebträgermaschine im Gegensatz zu anderen Kaffeevollautomaten?

Siebträgermaschinen bieten Ihnen die Möglichkeit, einen besonders aromatischen und leckeren Espresso herzustellen. Im Gegensatz zu Vollautomaten und anderen Kaffeemaschinen kann die Wassertemperatur und der Druck manuell auf den eigenen Geschmack eingestellt werden. Das gibt jedem Benutzer die Option den  eigenen Kaffee nach Belieben zu individualisieren.

Wie kann so ein unvergleichliches Aroma bei der Herstellung entstehen?

Das Kaffeepulver wird mit einem Siebträger an der Maschine befestigt. Im Kessel wird das Wasser auf etwa 90 Grad erhitzt und bei 9 bar durch das Espressomehl gedrückt.  Das Wasser kommt dabei nur kurz mit dem Kaffeemehl in Kontakt. So wird der Geschmack ausreichend kräftig, aromatisch und wenig bitter.

Was für Siebträgermaschinen gibt es auf dem Markt und welche passt am besten zu Ihnen?

Siebträgermaschinen gibt es in vielen Arten und Preisklassen.  Diese zu kennen ist sehr wichtig, um eine Maschine zu kaufen, die zu einem passt.

Einkreismaschinen: Bei Einkreismaschinen laufen der Brühvorgang und die Dampferzeugung über nur einen Erhitzer. Dies kann zu längeren Wartezeiten führen, bei beiden Vorgängen unterschiedliche Temperaturen benötigt werden. Ein kleinerer Kessel beschleunigt den Vorgang. Günstige Geräte besitzen meist einen Thermoblock anstatt eines Kessels. Das Wasser erhitzt sich dadurch zwar schneller, aber es kann beim Brühvorgang zu Temperaturschwankungen kommen.  Die Qualität kann dadurch leiden.

Handhebelmaschinen: Handhebel Espressomaschinen besitzen einen Handhebel mit dem man  selber für den nötigen Druck im Gerät sorgt.

Zweikreismaschinen: Zweikreismaschinen haben ebenfalls nur einen Kessel und zwei  unterschiedliche Heizkreise.  Das beschleunigt die Zubereitung.  Durch größere Wassertanks können so mehrere Tassen innerhalb kurzer Zeit  hergestellt werden.

Dualboilermaschinen: Die Dualboiler haben zwei Kessel und stellen parallel die richtige Temperatur für Dampf und Wasser bereit.  Man kann mit ihnen die Wassertemperatur manuell einstellen. Diese Geräte sind sehr teuer, aber bieten dafür die beste Qualität.

(Anzeige)

Was müssen Sie beim Kauf beachten?

Achten Sie auf Material, die Leistung und den möglichen Verwendungszweck.

Material: Hochwertige Geräte sind aus Edelstahl. Dadurch sind sie  pflegeleicht bei der Reinigung. Günstig ist, wenn Kessel und Boiler ebenfalls aus Edelstahl sind! Bei Aluminium und Kunststoffen besteht bei der Entkalkung die Möglichkeit von Material Ablösungen.  Soll es aufgrund des Preises trotzdem eines der beiden Materialien sein, so achten Sie auf eine saubere, passgenaue Verarbeitung.

Leistung: Das Gerät muss für einen guten Espresso die erforderlichen 9 bar Druck erreichen. Ist die Leistung zu schwach, leidet auch die Qualität.

Milchschaum: Für die Milchschaumherstellung kommen oft Dampflanzen oder Pannarellos zum Einsatz. Dampflanzen erzielen ein viel besseres Resultat als Pannarellos. Bevorzugen Sie deshalb Geräte mit einer Dampflanze.

Praktische Nebenfunktionen: Einige Maschinen haben eine integrierte Abschaltautomatik, Tassenvorwärmung oder ein ManometerEs gibt auch Espressoautomaten, die die Möglichkeit bieten, Heißwasser für Tee und andere Heißgetränke aufzubereiten. Diese Funktionen sind je nach Geschmack und Bedürfnissen optional.

Welche Siebträgermaschine passt zu Ihnen?

Wie hoch ist Ihr Bedarf an Espresso? Wird das Gerät ausschließlich für den Eigengebrauch verwendet, reichen Maschinen mit kleinem Kessel. Möchten Sie mehrere Tassen hintereinander kochen, ist die Anschaffung von Geräten mit einem größeren Kessel, Zweikreis- oder Dualboiler System notwendig. Für verschiedene Kaffeezubereitungen, sollten Sie eher auf Zweikreis- oder  Dualboiler zurückgreifen. Als reiner Espressotrinker reicht Ihnen ein Einkreis Gerät. Wer gerne verschiedene Bohnensorten ausprobiert, kauft sich ein Dualboiler System, da die Wassertemperatur individuell eingestellt werden kann. Der Geschmack der verschiedenen Bohnen kann so komplett entfaltet werden.

(Anzeige)

Fazit – Das sollte beim Kauf einer Siebträgermaschine beachtet werden

Überlegen Sie sich vor dem Kauf genau, wie die Siebträgermaschine verwendet werden soll. Informieren sie sich dann, welche Art der Maschine am besten zu Ihren Bedürfnissen passt. Haben Sie sich für eine Variante entschieden, ist es wichtig genau auf die Materialien und Funktionen zu achten. Lassen Sie sich Zeit und achten Sie auf die richtigen Faktoren, erhalten Sie ein Gerät mit langer Lebenszeit, dass individuell an Sie angepasst ist. Es steht einem leckeren Espresso dann nichts mehr im Weg.

Auch interessant:

Unterschiede zwischen Kaffeemaschine und Kaffeevol... Es gibt einige wichtige Unterschiede zwischen Kaffeemaschine und Kaffeevollautomat, die es gilt vor einem Kauf zu bedenken. Je nac...
Neue Farbe: Philips Kaffeemaschine Grind&Brew... Die Philips Kaffeemaschine Grind & Brew ist eine Kaffeemaschine mit Mahlwerk und  ist ab dem 15. Juli 2018 pünktlich zum Prime...
Die kleinste Kaffeepadmaschine der Welt Die kleinste Kaffeepadmaschine der Welt ist die WMF 1. Diese super kleine Kaffeepadmaschine ist lediglich 20 cm hoch! Die kleinste...
Kaffeevollautomat oder Kaffeemaschine fürs Büro? Abhängig von der Größe des Büros und dem Budget für die Anschaffung kann man sich für eine Kaffeemaschine oder einen Kaffeevollaut...
Welche Kaffeemaschine verschenken? Alle Jahre wieder steht Weihnachten vor der Tür. Immer mehr Menschen möchten eine Kaffeemaschine verschenken. Doch auch zum Geburt...

Gastbeiträge von verschiedenen Autoren werden über dieses Profil veröffentlicht. Wenn sie einen Gastbeitrag mit namentlicher Nennung veröffentlichen möchten, kontaktieren Sie uns!